Hobbies
Fahrten 2008
Fahrten 2009
Fahrten 2010
Fahrten 2011
Fahrten 2012
Fahrten 2013
Fahrten 2014
Fahrten 2015
Fahrten 2016
Fahrten 2017
Gästebuch
Impressum


Besucher

 

Treffen Nordsternpark 2016 !

 

Am 5. Juni stand eine kleine Ausfahrt zum Nordsternpark auf dem Programm. Gegen 9.45 Uhr traf ich mich mit Ulli, Nils und Hans um gemeinsam dort hinzufahren. Die Veranstaltung ist immer ganz nett und man kommt mit den dortigen Oldtimerbesitzern sofort ins Gespräch.

 

Hier ein paar Bilder die mir freundlicherweise Herr Debo zur verfügung gestellt hat.

 

  

Ankunf auf dem Gelände am Nordsternpark und Vorstellung der einzelnen Fahrzeuge. 

 

Ulli sein Bentley bei der Einfahrt ! Der Moderator beanstandete bei Ihm, dass er als Fahrer im Fahrzeug raucht. Dieses gehört sich nicht als Chauffeur !

 

 

 

 

Alles in allem war es ein guter Tag um die Fahrzeuge mal wieder zu bewegen. Jetzt  geht es in ca. 2 Wochen Richtung England zum größten Markentreffen der Welt !

Wir freuen uns schon darauf.

 

Treffen England 2016 !

Am Dienstag den 21. Juni traf ich mich mit Ulli und Hans in Gelsenkirchen um von dort Richtung England zu fahren. Die Fähre von Hook van Holand ging wie gewohnt gegen 22.00 Uhr Richtung Harwich, Andreas und Michi waren mit dem Wraith schon am Freitag von Marl aus gestartet.

Willi, Petra, Guido und Beate waren auch wieder mit dem Shadow dabei.

Das Hotel was wir gebucht hatten war milde gesagt von einer einfachen Ausstattung. Das so hochgelobte " Englische Frühstück " am morgen viel sehr dürftig aus ( nur Toastbrot und Marmelade ).

Im Hotel waren aber auch mehrere RR / Bentleyfahrer abgestiegen. Auf dem Parkplatz vorm Hotel standen Fahrzeuge der Baujahre 1907 !!! bis Baujahr 2004. Alle auf eigener Achse angereist.

 

 

 

Diese Fahrzeuge am morgen zu Starten wurde von den Besitzern regelrecht zelebriert !

Die Kühlerfiguren waren in diesen Jahren ( bis 1911 ) sehr individuell ! Nach 1911 erhielten die Fahrzeuge erst die heute übliche Figur.

 

 

Das englische Wetter ließ auch nicht lange auf sich warten, der Regenbogen danach war aber sehenswert.

 

Leider hatte Andreas mit dem Wraith kein glück ! Der Wagen entschloss sich auf der Insel, wo er gebaut wurde, seinen Dienst zu quittieren. Auf der Autobahn gab es ein Schlag und der Motor war aus ! Andreas musste somit einen Mietwagen nehmen um Mobil zu bleiben. Der Fiat 500 war dann der ständige Begleiter von ihm.

Bei dem Event gab es wieder viele Fahrzeuge zu bewundern und die Ersatzteilhändler waren auch zahlreich vertreten. Leider wussten wir noch nicht, was an dem Wraith defekt ist.

Die dort vorgestellten Fahrzeuge waren sehr gut restauriert !

 

 

 

 

 

Diese Bilder sprechen für sich !

Einen Abstecher zur dortigen Rennstrecke wurde auch gemacht. Dort waren zu diesem Zeitpunk drei Herren damit beschäftigt Rennwagen über den Pacours zu jagen. Zu diesem Zweck hatten sie das Areal für einen Tag angemietet.

 

War schon mächtig laut der Motorensound !

Die Tage vergingen wie immer sehr schnell, so das wir die Heimreise am Sonntagabend antraten.

Bevor wir an Bord fuhren gab es noch eine herzliche Begegnung mit einem Bentleybesitzer. Sein Name war auch Richard und der Wagen ein unrestaurierter Bentley 3 Liter !!!!

 

 

Ulli war begeistert vom Fahrzeug !

Am Montag waren alle wieder gesund zu Hause angekommen.

Der Rücktransport vom defekten Fahrzeug wurde durch den ADAC erledigt.

 

Leider kam es dabei zu einem Schaden am linken Kotflügel beim Fahrzeug !

 

Dieses wurde aber ebenfalls durch die Versicherung des ADAC geregelt !

Nachdem Andreas und ich den Wagen zerlegt hatten wurde der Schaden am Motor diagnostiziert.

 

Dabei stellte sich heraus, dass das obere Stirnrad defekt ist. Dieses besteht noch aus Bakelit und hat warscheinlich aus altergründen seine Zähne verloren.

 

  Total abgenudelt !

 

Aber auch das bekommen wir wieder hin !

Freu mich schon auf England 2017 !

 

Wien im September 2016

 

Wieder einmal benutzten wir den Flieger nach Wien um Alexandra, Andreas, Otto und Simon ein Besuch abzustatten. Mit dabei waren unsere Freunde Simone und Thomas Eversberg die Wien nur aus dem Prospekt kannten und sich vor Ort einmal einen Überblick über das wunderschöne Wien machen wollten.

 

Simone bekämpfte ihre Flugangst und war sichtlich froh nach ca. 80 Minuten wieder festen Boden unter den Füßen zu haben.

Andreas holte uns vom Flughafen ab und sofort ging es Richtung 15ter Bezirk wo unser Hotel lag. Da wir noch nicht einchecken konnten, fuhren wir zusammen zum höchsten Aussichtspunkt von Wien.

 

Ein herlicher Blick über das Wiener Umland.

 

 

Jetzt war es aber Zeit das Hotel aufzusuchen !

 

Das Hotel RUBY MARIE ist zu empfehlen,es liegt verkehrsgünstig und ist auf dem neusten Stand. Es verfügt auch über eine schöne Dachterrasse, wo man bei schönem Wetter das Frühstück ( sehr gut ! ) einnehmen kann.

 

 

Am Samstag stand Schloss Schönbrunn auf dem Programm !

 

 

 

Sowie der Stefansdom mit Fiakerstation !

 

 

Für den Sonntag hatte Andreas sich etwas besonderes für die beiden Neuwiener Simone und Thomas ausgedacht.

Wir fuhren mit Andreas seinem Oldtimer in den Wiener Wald und in die Wachau.

 

Da Karola diese Ausfahrt mit Oldtimer schon kannte, fuhr sie mit Alexandra und der A-Klasse hinter uns her. Andreas hatte natürlich mich als Fahrer ausgewählt, da er ja ( O-Ton Andy ) mir den Weg aufzeigen müsse !

 

 

Gegen Mittag kehrten wir in ein uriges Wandererlokal ein. Die Karte war übersichtlich und die Speisen ausserordentlich lecker und günstig.

 

 

Der Montag nahte und wir bereiteten uns auf die Abreise vor (leider). Gegen 16,00 Uhr ging der Flieger nach Düsseldorf. Wir hatten wieder sehr viel Spass in Wien.

Danke Alex und Andy, dass ihr wieder einmal für uns den Fremdenführer gemacht habt.

Ich glaube Thomas und Simone waren nicht zum letzten mal in Wien.

 

 

 Ausfahrt zum Schloss Lauersfort

Cars & Castle am 3.10.2016

 

Gegen 10.00 Uhr machten wir uns auf den Weg zum Schloss Lauersfort um dort an einem kleinen Oldtimertreffen teilzunehmen. Als wir dort ankamen, befanden sich schon ca. 30 Fahrzeuge der verschiedensten Marken auf dem Anwesen.

Diverse Fahrzeuge kamen noch hinzu, so das gegen Mittag ca. 120 Fahrzeuge, hauptsächlich Porsche, VW ( Bulli und Käfer ) sowie diverse USA Fahrzeuge zu bestaunen waren.

Karola hätte sich für das Event noch ein paar Aussteller gewünscht, die das Ambiente des Schlosses zu einer Art "Landpartie" wie auf Schloss Merode bzw. Schloss Lembeck gemacht hätten. Leider konnte der Veranstalter dieses nicht bieten!

So blieben die Automobile zum Anschauen !

Hier ein paar Bilder ! 

 

Auch dieser Kleinwagen war sehr schön hergerichtet uns sah aus wie aus der Fabrik               gekommen !

Der 2. Innenhof des Schlosses barg einen schöne Eingang zu den dort befindlichen Wohnungen !  Das Schloss hat ca. 10 Mietwohnungen !

 

Dort stand auch dieses schöne Fahrzeug ! 300 SL Flügeltürer !!!!

 

 

 

 

Die ältesten Fahrzeuge waren aus den 20'ern.

Gegen 14.00 Uhr verließen wir das Schloss um den Heimweg nach Marl anzutreten. Emily lief wieder einwandfrei und es macht immer wieder Spaß sie zu fahren.

 

Die Veranstalter haben sich viel Mühe gemacht ein schönes Event auf die Beine zu stellen. Vieleicht denken sie einmal darüber nach dieses als "Landpartie" auszudehnen. Hinter dem zweiten Innenhof auf der Wiese wäre noch platz !