Hobbies
Fahrten 2008
Fahrten 2009
Fahrten 2010
Fahrten 2011
Fahrten 2012
Fahrten 2013
Fahrten 2014
Fahrten 2015
Fahrten 2016
Fahrten 2017
Gästebuch
Impressum


Besucher

Ausfahrt Edesheim, Frankreich

Edesheim an der Weinstraße war unser Ziel für das Jahr 2008.

Dort trafen wir uns mit einigen Mitgliedern aus unserem Club zu einer schönen Fahrt durch die verträumten Gassen in und um Edesheim.

Untergebracht waren wir im Schloss-Edesheim wo es meiner Meinung nach ein wenig Handlungsbedarf bezüglich Service für die dortige Gastronomie sowie Sauberkeit in dem Park um das Schloss gibt.

 

Ankunft am Schloss 

 

 

Ausnahmsweise einmal zu Fuß bei einem Abendspaziergang durch die Weinberge!

 

 

Die Geselligkeit kam natürlich nicht zu kurz!

 

Sie sind ein Teil des sog. harten Kern's vom Club. Trinkfest, Arbeitsscheu und auch sonst nicht zu gebrauchen!

 

 

Diverse Ausfahrten in die Umgegend mit einem Abstecher nach Frankreich ließen die Zeit kurzweilig erscheinen so das das Wochenende schnell vorbei war ( leider ).

 

 

 

Schnell noch eine Aufnahme durch unseren "WAGENMEISTER" Swen und dann ab Heimwärts mit dem Hintergedanken zum nächsten Treff.

 

 

 

Im Oktober 2008 unternahmen wir eine Tour nach Frankreich.

Diese führte uns entlang der Corniche. Dieser Landesabschnitt / Straßenabschnitt gab den Namen für die zweitürigen Fahrzeuge der Shadow Baureihe ( Coupe und Cabriole ).

Die Fahrt musste leider für uns in einem " normalem Fahrzeug " durchgeführt werden. "Emely" hatte sich kurzfristig  entschlossen, aufgrund von diversen Reparaturen, die Fahrt nicht mit uns zu machen. So fuhren wir mit dem "KIA" von Karola. Nach dem Treffen mit Ulrich im Bentley und Dorle mit Willi im RR-Silver-Shadow ging die Fahrt mit diversen Pausen nach Cannes. 

Rast auf einem Parklplatz am frühen morgen! 

 

Ulli sein Pizzaofen (Heizung volle Pulle)

Halt am Abend vor dem Hotel das Ulli als Übernachtungsdomiziel ausgesucht hatte.

Am nächsten Tag steuerten wir geradewegs auf Cannes zu, wo uns Marc standesgemäß in Empfang nahm.

 

Dorle, Willi , Ulli und  Marc

 

 

Abgestiegen waren wir im Hotel " EDEN " in Cannes. Die Zimmerpreise sind dort noch einigermaßen akzeptabel.  In einigen Hotels findet man horende Zimmerpreise.

 

Hier das Hotel "NEGRESCO" . Die Preise verstehen sich ohne Frühstück !!

Ich würde sagen " Ein Schnäppchen "

Unser Hotel war aufgrund der gemeinsamen Clubbuchung erheblich billiger, so dass es uns noch möglich war diverse Städte und kleine Dörfer in der Umgegend aufzusuchen.

Morgens ging es nach einem guten Frühstück zu den Fahrzeugen, um die Ausfahrten zu beginnen.

 

Ausfahrt aus der Tiefgarage

 

Diverse Städte sowie Dörfer wurde angesteuert. Auf der Insel vor Cannes erkundeten wir das Verlies, wo angeblich der "Mann mit der Eisernen Maske " gefangengehalten wurde.

 

 

Mark`s Eltern hatten sich als Fremdenführer bereiterklärt. Mit diversen Erklärungen brachten sie uns den Küstenabschnitt sowie die Sehenswürdigkeiten vor Ort näher. Hierfür ein besonderer Dank an Gertrud und Walter.

Zwischenstop in der Parfümstadt " Grass ".

Ein Abstecher nach Monaco sei hier besonders zu erwähnen. Laut dort tätigen Fremdenführern liegt die Personenzahl der dort tätigen Polizeibeamten bei 6.000 Personen und ca. 20.000 Kameras die den Stadtdstaat überwachen. Eine gewisse Kriminalitat haben die aber immer noch ( hahaha ).

Auf dem nächsten Fotos sind die Boote der einheimischen Fischer von Monaco zu sehen!!!

Hafen von " Monaco "

 

Hafen von " Monaco "

Bei diesem Anblick möchte ich behaupten, dass es dort nur "arme Fischer gibt " .

Hier noch einige Bilder diverser Ausfahrten ins Umland ( Saint -Trope , Grass und dem Künstlerdorf " Port-Crimaut). 

 

Parfümstadt Grass

Ausfahrt aus der Tiefgarage

 Südfrankreich 2008! 

Dieses Foto entstand bei einem halt.

Das Foto unten zeigt die Fahrer während unser " Wagenmeister" die Fahrzeuge perfekt fürs Foto (oben) einparkt 

 

Die Frankreichtour dauerte 7 Tage und war, aufgrund der schönen Wetterlage im Oktober an der Küste, ein Erlebniss.

 von Bentley's umzingelt

  

Nur fliegen ist schöner

 Ein Teil der Truppe vor dem Eingang zur Künstlerstadt

Die Zeit verging im Fluge, so dass wir nach 8 Tagen leider wieder die Heimfahrt antreten mußten. 

Durch die Schweizer Alpen erreichten wir die Heimat am späten Abend.

Ein besonderer Dank gilt unserem Clubmitglied Marc sowie seinen Eltern Gertrud und Walter für diese schöne Tour.

Die nächste Fahrt soll im August 2009 stattfinden und nach Österreich gehen. Zuvor werden einige Mitglieder einer Einladung zu unseren Polnischen Freunden nachkommen und nach Breslau fahren.